OCCUPY – NEWS – Bedingungsloses Grundeinkommen

newsBei unserem außerplanmäßigen Treffen am vergangenen Donnerstag stand das Thema Bedingungsloses Grundeinkommen und damit auch die Mitarbeit/Unterstützung bei der Gründung einer Bundesweiten „BGE Partei“, speziell beim Aufbau des Landesverbandes Sachsen, auf dem Plan.

Einstimmig sprachen und sprechen wir uns dafür aus, uns dabei mit einzubringen und aktiv über unsere Webseite als auch die anderen Medien dafür zu werben. Es geht nicht mehr darum ob ein BGE wichtig oder sinnvoll ist, sondern mehr darum wann und wie es die herkömmlichen sozialen Strukturen ablösen kann oder soll. Fakt ist, dass es zukünftig nicht mehr sinnvoll ist Hartz 4 oder Renten etc. weiter zu „reformieren“, sondern die Zeit ist einfach reif, an der revolutionären Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens zu arbeiten.



Allen, die Interesse haben daran mitzuarbeiten, steht es frei sich über unsere Webseite oder über Facebook mit uns in Verbindung zu setzen.

Update 1 – Meldegesetz

Neben der Auskunft der Stadt Freiberg sind wir zur Zeit dabei uns über einen, beim vor Ort Termin im Rathaus, Begriff zu informiern, der u.U. ein ganz anderes Licht auf die Datensammelwut des Staates wirft.

Kommunales Kernmelderegister

Wir werden laufend über die Ergebnisse unserer Recherche informieren.

Update 1 – Unterstützung Notfallvorsorge

Zumindest vom Jobcenter Mittelsachsen kam nun eine Antwort auf unsere Fragen bezüglich der Finanzierung für die empfohlenen Notfallvorsorge für Hatz 4 Empfänger. Alleine schon Formulierungen wie „es scheint“ oder „würde“, zeigt, dass auch dem Jobcenter keine eindeutigen „Handlungsempfehlungen“ vorliegen. Read more „Update 1 – Unterstützung Notfallvorsorge“

Wiederstand…jetzt erst recht!!!

Keine Unterstützung für Notfallvorsorge

(Link zum Originalartikel)

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 1steht „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt“. Welche Würde und für wen?

Wird den Menschen, die in diesem kapitalistischen System nicht arbeiten können (dürfen), schon die finanzielle und gesellschaftliche Teilhabe am Leben genommen, werden diese durch Medien und „Nichtnachdenker“ in die faule Ecke gestellt. Wer aber weiß, dass im Kapitalismus auch der Arbeitsmarkt nur funktioniert, wenn es Angebot und Nachfrage gibt nach Arbeitsplätzen und Kräften, der weiß auch, das es immer Menschen geben wird die demzufolge nicht arbeiten „dürfen“.