Was bedeutet Frieden?

Frieden (älterer Nominativ Friede, von althochdeutsch fridu „Schonung“, „Freundschaft“) ist allgemein definiert als ein heilsamer Zustand der Stille oder Ruhe, als die Abwesenheit von Störung oder Beunruhigung und besonders von Krieg.

 

 

Haben wir Frieden, global gesehen? Leider nicht. Nicht nur in Afghanistan, Ägypten, Somalia und Syrien gibt es Gewalt, Zerstörung und Tote. Mit der Auflösung des kommunistischen Ostblocks verlor das 1955 gegründete Militärbündnis „Warschauer Pakt“ seine politische Grundlage und löste sich auf. Fast alle Staaten des Bündnisses traten später der NATO bei und wer damals davon ausgegangen ist, dass nun Ruhe und Frieden auf der Welt einkehrt irrte sich gewaltig.

Gerade und unter direkter Einmischung und Führung der Nato finden nicht nur in den o.g. Ländern Kriege und Stellvertreterkriege statt. Es geht nur um Einfluss und Rohstoffe. Der Westen nimmt sich einfach was er braucht und scheut dafür keine noch so große Lüge. Auch Deutschland ist bekanntlich ein NATO Staat und bekanntlich finden in diesem Jahr Bundestagswahlen statt. Es wird im Vorfeld wieder das Blaue vom Himmel versprochen aber was ist wirklich wichtig?

Jeder Politiker sollte sich die Frage stellen lassen, wie er zum Krieg oder besser zur Kriegsverhinderung steht und genau diese Frage sollte bei den vielen kommenden Wahlveranstaltungen auch gestellt werden. Nicht linientreue, USA hörige Bündnisverpflichtungen, nicht von oben verordnete Wirtschaftsembargen (die ja dann auch die einheimischen Firmen belasten) und auch nicht die ewigen Verweise auf die Kompliziertheit der Globalisierung dürfen hingenommene Aussagen sein, es gibt kein ALTERNATIVLOS.

Alternativlos ist nur Frieden und das soll nach folgendem Leitgrundsatz begründet werden weil ohne Frieden wird es auch nichts anderes mehr geben.

 

WIR! Fordern von den Entscheidungsträgern aller politischen Ebenen, dass diese ihrer Aufgabe gerecht werden und sich für weltweiten Frieden einsetzen. SIE sind nicht dafür da um uns die Gründe für Kriege zu erklären, sondern diese mit allen Mitteln zu verhindern.

OCCUPY – NEWS – Bedingungsloses Grundeinkommen

newsBei unserem außerplanmäßigen Treffen am vergangenen Donnerstag stand das Thema Bedingungsloses Grundeinkommen und damit auch die Mitarbeit/Unterstützung bei der Gründung einer Bundesweiten „BGE Partei“, speziell beim Aufbau des Landesverbandes Sachsen, auf dem Plan.

Einstimmig sprachen und sprechen wir uns dafür aus, uns dabei mit einzubringen und aktiv über unsere Webseite als auch die anderen Medien dafür zu werben. Es geht nicht mehr darum ob ein BGE wichtig oder sinnvoll ist, sondern mehr darum wann und wie es die herkömmlichen sozialen Strukturen ablösen kann oder soll. Fakt ist, dass es zukünftig nicht mehr sinnvoll ist Hartz 4 oder Renten etc. weiter zu „reformieren“, sondern die Zeit ist einfach reif, an der revolutionären Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens zu arbeiten.



Allen, die Interesse haben daran mitzuarbeiten, steht es frei sich über unsere Webseite oder über Facebook mit uns in Verbindung zu setzen.

Update 1 – Meldegesetz

Neben der Auskunft der Stadt Freiberg sind wir zur Zeit dabei uns über einen, beim vor Ort Termin im Rathaus, Begriff zu informiern, der u.U. ein ganz anderes Licht auf die Datensammelwut des Staates wirft.

Kommunales Kernmelderegister

Wir werden laufend über die Ergebnisse unserer Recherche informieren.

Update 1 – Unterstützung Notfallvorsorge

Zumindest vom Jobcenter Mittelsachsen kam nun eine Antwort auf unsere Fragen bezüglich der Finanzierung für die empfohlenen Notfallvorsorge für Hatz 4 Empfänger. Alleine schon Formulierungen wie „es scheint“ oder „würde“, zeigt, dass auch dem Jobcenter keine eindeutigen „Handlungsempfehlungen“ vorliegen. Read more „Update 1 – Unterstützung Notfallvorsorge“

Meldegesetz – oder was die Bürger nicht wissen!

Beim Meldegesetz (Bundesmeldegesetz) wird von jedem Einwohnermeldeamt der Kommunen von jedem Einwohner personenbezogene Daten erhoben und gespeichert. Was jedoch faktisch unbekannt ist, ist die Tatsache wer dann alles an diese Daten herankommt und an wen diese Daten per Gesetzt weitergegeben werden. Dazu haben wir als ersten Schritt einen Brief an den Oberbürgermeister von Freiberg geschickt, als auch eine dementsprechende kleine Anfrage im sächsischen Landtag initiiert. Read more „Meldegesetz – oder was die Bürger nicht wissen!“